1. Männer: SV Sachsenwerk - SV Helios 2:0 (1:0)

Nachholespiel vom 16. Spieltag

Nach zwei vergeblichen Anläufen trafen nun der SV Sachsenwerk und der SV Helios 24 unter Flutlicht aufeinander. Die Gäste feierten in der Rückrunde bereits 6 Siege und ergatterten sich in der Vorwoche gegen den souveränen Tabellenführer Striesen einen Punkt. Die Werkself wollte diesen Lauf natürlich brechen und an die guten Leistungen der letzten zwei Wochen anknüpfen.

Dieses Vorhaben gelang auch von Beginn an. Die Heimelf fand sich schnell in der Partie zurecht und spielte eine chefige erste Halbzeit. Einzig und allein bei Standardsituationen der Gäste waren sie nicht ganz Herr im Haus. Bereits in der elften Spielminute konnte Lücke zur Führung einnetzen. Einen tollen Diagonalball von Olbrich fummelte er Boden durch die Beine. Mit der Führung im Rücken kontrollierten die Sachsenwerker das Geschehen. Im letzten Drittel fehlte aber etwas der Zug, sodass sich der viele Ballbesitz nicht auf der Anzeigetafel deutlicher bemerkbar machte. Thater hatte kurz vor dem Seitenwechsel dennoch die große Chance zum 2:0. Hätte der Abschluss gepasst, wäre es fast eine Kopie des Führungstores geworden.

Im zweiten Durchgang erwarteten die Zuschauer ein anders auftretendes Gästeteam. Zwar legte Helios etwas druckvoller los, durch spannend wurde es für Schlechte im Sachsenwerker Gehäuse nicht. Stattdessen eröffneten sich für die Werkself langsam größer Konterräume und die Viererkette der Gäste spielte manchmal unsanft das Stoppschild. Einen folglichen Freistöße zirkelte Fischer in Richtung Olbrich, der Boden mit einem wuchtigen Flugkopfball überwand. Im Anschluss versuchte Helios nun Einiges um zum Anschlusstreffer zugelangen. Schlechte entschärfte dabei zwei passable Einschussmöglichkeiten hervorragend und bewahrte die Werkself vor prickelnden Schlussminuten. Nach der dennoch hektischen Schlussphase pfiff der nicht immer souveräne Unparteiische die Partie ab.
Die Werkself feiert einen verdienten 2:0 Erfolg über vor allem im ersten Durchgang enttäuschende Gäste. Nach zuletzt 7 Punkten in drei Spielen können sich die Mannen um Trainer Fischer in der Tabelle wieder etwas nach oben orientieren.
Am 10.05. geht es dann auf „den“ Hartplatz in Dresden. Anstoß ist um 10:30 bei der SG Einheit Mitte.

Tore: 1:0 Lücke (11.), 2:0 Olbrich (62.)

SVS: Schlechte-Arnhold,Mühle,Proske-Thater,Fischer (65. Münn),Olbrich,Herrmann-Richter,Lücke (86.Vollmer)-Splieth (57. Fiedler)

Statitik zum Spiel auf fussball.de