FV Hafen - SV Sachsenwerk 0:2 (0:2)

1. Spieltag Stadtliga A

Nach der turbulenten Sommerpause und dem immer noch sehr schmerzlichen sowie unverständlichen Zwangsabstieg aus der Stadtoberliga ging es nun also wieder ums Sportliche. Die Aufgabenstellung für die neue Saison ist klar definiert, die Vorbereitungsspiele verliefen gegen überwiegend höherklassige Mannschaften recht ordentlich, sodass alle Beteiligten mit einem guten Gefühl in die erste Partie gehen konnten.

Die erste halbe Stunde zeigte auf, was die Werkself wohl den des Öfteren in der Stadtliga A erwarten wird. Einen tiefstehenden und destruktiven Gegner, der im Konterspiel seine Möglichkeiten sucht. Die Sachsenwerker brauchten ein gewisse Anlaufzeit bis das Bällchen in den eignen Reihen besser zirkulierte. Einige schlampige letzte Pässe sorgten zu Beginn noch für einen entspannten Vormittag des Hafener Torhüters, der aber anschließend seinen Ruhepulsbereich verlassen musste. Die Gäste machten innerhalb von wenigen Minuten kurzen Prozess. Fiedler schnippelte die Kugel nach Vorarbeit von Thater klasse über den Schlussmann hinweg. Drei Zeigerumdrehungen später legte Fischer staubtrocken von der Strafraumgrenze nach. Bis zum Seitenwechsel hätte die Werkself noch weiter erhöhen können, verpasste aber die endgültige Vorentscheidung.

Auch nach Wiederanpfiff gaben die Gäste weiterhin den Ton an. Vor allem bei Standardsituationen waren die Sachsenwerker turmhoch überlegen, ließen aber alle Chancen ungenutzt. Im weiteren Spielverlauf schlichen sich immer mehr Fehler bei der Werkself ein. Die Hausherren wurden nun im Angesicht der sicheren Niederlage immer mutiger, sodass die Gäste in der ein oder anderen Situation gehöriges Glück hatten nicht noch mehr in Verlegenheit zugeraten. Im Endeffekt ließen noch beide Teams bis zum Abpfiff gute Möglichkeiten ungenutzt. Somit blieb es beim 2:0 für die Gäste.

Pflicht erfüllt, mehr aber auch nicht. Es war eine Stunde lang ein passabler Auftritt der Sachsenwerker, die sich in den letzten dreißig Minuten das Leben selber schwer gemacht haben. Nächste Woche dürfen die Sachsenwerker das erste Mal seit Anfang Juni wieder zu Hause ran. Gegner ist die SG Einheit Mitte. Anstoß ist am 29.08., 15 Uhr.

Tore: 0:1 Fiedler (37.), 0:2 Fischer (40.)

SVS: Reinke-Arnhold,Thater,Proske-Herrmann,Fischer,Olbrich,Lücke-Richter (62.Vollmer)-Hocke (62. Wolf),Fiedler (79. Hamann)

Statistik zum Spiel