SpVgg Dresden Löbtau II - SV Sachsenwerk 1:2 (0:1)

Stadtliga A 18. Spieltag

Zu ungewohnt früher Stunde versammelten sich die Sachsenwerker Spieler zur Partie gegen die Reserve der SpVgg. Löbtau. Beim Spiel Zweiter gegen Letzter waren die Vorzeichen eindeutig. Alles andere als ein Sieg der Werkself wäre eine große Überraschung.

Die ersten Minuten vergingen weitestgehend erwartungsgemäß. Die Gäste machten von Beginn an Druck. Wolf lochte auch gleich ein, sodass auch Werkself -Sicht alles in geordneten Bahnen lief. Als kurze Zeit später der unparteiische nach einem etwas unglücklichem Handspiel der Hausherren auf den Punkt zeigte, ergab sich die große Chance zur einen kleinen Vorentscheidung. Wolf setzte das Spielgerät jedoch neben das Tor. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte wurden die Sachsenwerker etwas nachlässig, vor allem was Chancenverwertung und Spieltempo betraf. Die Löbtauer hätten beinahe ihrerseits eine Unaufmerksamkeit im Defensivverbund der Werkself zum Ausgleich genutzt. Bach hielt aber glänzend.

Der zweite Spielabschnitt begann mit einem Schocker. Hocke übersah bei einem Rückpass zum eigenen Tor einen Gegenspieler, der sich prompt bedanke und zum Ausgleich einschob. Die Gäste benötigten ein paar Minütchen um sich zu sammeln, stellten personell etwas um und fanden ihre Linie wieder. Johmani und Lücke vergaben beide nach Guardiola- Maßstab Top-Top-Top Möglichkeiten, ehe Letzterer nach einem feinen Solo die erneute Führung für den SVS erzielte. Die aufregenden letzten fünf Minuten, in denen die Löbtauer nochmal alles nach Vorne warfen, hätte die Werkelf mit einer entsprechenden Chancenauswertung auch entspannter haben können. So blieb es schlussendlich beim 3 Sieg in Folge für die Gäste.

3 Punkte, aber mit Ruhm hat sich die Werkself heute sicherlich nicht bekleckert. Trotz einer Mehrzahl von gutklassigen Möglichkeiten war es dennoch eine uninspirierte und fahrige Angriffsleistung, die beinahe bestraft wurden wäre. Am Gründonnerstag wird das ausgefallene Spiel gegen SG Bühlau nachgeholt. Nach aktuellem Stand verzichtet die SG auf ihr Heimrecht und das Spiel wird um 19 Uhr auf der Bodenbacher Straße angepfiffen.

Tore: 0:1 Wolf (8.), 1:1 Weichold (46.), 1:2 Lücke (67.)
Bes. Vor.: Wolf (SVS) verschießt HE. (19.)

SVS: Bach-Hocke,Hamann (56.Thater),Mühle-Selle (83.Münn),Vollmer,Herrmann,Fischer,Lücke-Wolf,Johmani