SG Bühlau - SV Sachsenwerk 0:0

Nachholespiel 16. Spieltag Stadtliga A

Wie schon im Vorjahr gingen am Gründonnerstag an der Bodenbacher Straße die Fluchtlichtmasten an. Da die SG Bühlau ihr Heimrecht abgab, spielte Werkself als Gast auf dem heimischen Geläuf. Trotz deutlicher Unterschiede in der Tabellenposition wartete ein unbequemer Gegner, der den Blau- Weißen schon im Hinspiel ein 0:0 abknöpfte.

Schon vorweg, auch dieses Mal sollten keine Tore fallen. Die Bühlauer sorgten für viele fragende Sachsenwerker Gesichter. Schon von Beginn an hatten die eigentlichen Hausherren große Probleme  gegen die tiefstehende und immer wieder tempoverschleppende SG sich entscheidend durchzusetzen. Rieger hatte nach einer guten halbe Stunde die einzig passable Möglichkeit im ganzen Spiel. Das torlose Remis zur Pause war die logische Konsequenz.

Die Lage im zweiten Durchgang änderte sich unwesentlich. Die Werkself agierte ohne die nötige Durchschlagskraft und verteilte zudem defensiv noch Geschenke, die fast einen Gegentreffer zur Folge hatten. Ein Tor der Bühlauer wäre aber insgesamt doch des Guten zu viel gewesen.  Die „Gäste“ brachten die Partie auch in der Schlussphase locker über die Runden, sodass  erneut die Punkte geteilt wurden.

Saft- und teilweise planloser Auftritt der Werkself. Das torlose Remis spiegelt zu 100% den Spielverlauf wieder.

Tore: Fehlanzeige

SVS: Bach-Hocke,Vollmer (65. Münn),Mühle-Selle,Thater (65. Hamann),Herrmann,Fischer,Lücke-Rieger,Johmani (85. Arnhold)