VfB Hellerau/ Klotzsche - SV Sachsenwerk 2:2 (1:1)

9. Spieltag Stadtoberliga

Auf ungeliebtes Terrain mussten sich die Sachsenwerker Kicker beim VfB Hellerau/Klotzsche begeben. Gegen die Gastgeber konnte keine der letzten Partien gewonnen werden, aber immerhin wurde bei den letzten zwei Gastspielen jeweils ein Pünktchen abgestaubt.

Der VfB startete tief, empfing die Gäste erst an der Mittellinie und lauerte auf Konter. Folglich passierte in der Anfangsphase recht wenig, weil auch die Werkself das Risiko scheute. Arnhold löste dann mit seinem tollen Freistoßtor die Fesseln und die Partie nahm Fahrt auf. Vor allem die Hausherren waren deutlich aktiver. Nachdem beide Teams gute Möglichkeiten auf eine eventuelle Resultatsverbesserung ausließen, rutschte den Sachsenwerkern dennoch ein krummes Ei ins Netz. Reiß Kopfballbogenlampe flog irgendwie ins Gehäuse.

Die zweite Hälfte begann wieder mit einem Standard der Hellerauer. Bach lenkte den direkt geschossenen Freistoß an den Pfosten. Der anschließende Rebound landete wieder bei den Gastgebern und Dosch konnte locker einschieben. Bei der Werkself saß der Schock nun Tief. Doch durch ein paar kleine Entscheidungen mit den sich die Spieler der Gäste nicht einverstanden zeigten, kam die nötige Emotionalität zurück. Der VfB konnte nur noch selten für Entlastung sorgen, stand aber defensiv sehr massiv und machte um den Strafraum alles dicht. So mussten einfach Lösungen her. Mühle´s weiter Ball aus dem Halbfeld fand in Römgens den perfekten Abnehmer. Fast wäre die Partie noch endgültig gekippt, als Kaszuba einen Freistoß der Sachsenwerker an den eigenen Pfosten abfälschte.

Am Ende steht ein leistungsgerechtes Remis. Schade war, dass die Werkself die Führung relativ einfach aus der Hand gab. Hinten heraus aber Moral bewies und sich noch mit einem Punkt belohnte. Am Samstag erwarten die Sachsenwerker die Post. Anstoß ist um 15 Uhr.      

Tor: 0:1 Arnhold (20.), 1:1 Reiß (40.), 2:1 Dosch (50.), 2:2 Römgens (82.)

SVS: Bach-Arnhold,Mühle,Proske (61. Rieger)-Reuter,Fischer,Olbrich,Herrmann,Lücke-  Münn (56. Römgens),Hocke