SV Sachsenwerk - TSV Cossebaude 2:0 (1:0)

2.Spieltag Sparkassenoberliga

Bereits am Donnerstagabend und zur besten Fußballzeit empfingen die Sachsenwerker den TSV aus Cossebaude. Beide Mannschaften konnten am ersten Spieltag gute Ergebnisse verbuchen, wobei der 6:2 Sieg gegen Helios die Gäste an die Tabellenspitze hievte. Dennoch wurde eine Partie auf Augenhöhe erwartet.

Die berühmte Abtastphase blieb den Zuschauern erspart. Die Akteure auf dem Feld waren von Beginn an um Tempo bemüht. Als die Statistiker für beide Seiten die ersten Abschlüsse notierten, schrieben die Sachsenwerker auch gleich an der Anzeigetafel an. Fischer gelangte ungehindert durch die gegnerische Hälfte und versenkte anschließend das Spielgerät aus ca. 20 Metern im Gehäuse. In der Folge entwickelte sich eine umkämpfe Partie, wobei das Chancenübergewicht deutlich bei den Hausherren lag. Olbrich und Reuter verpassten es aber noch vor der Pause das Ergebnis auszubauen.

Im zweiten Spielabschnitt agierten die Gäste etwas offensiver. Als der Unparteiische einen Aufbaupass der Werkself unglücklich abfälschte, tauchte Görig plötzlich frei vorm Sachsenwerker Strafraum auf. Sein Abschluss verfehlte aber letztendlich deutlich das Ziel. Johmani vergab nur kurze Zeit später auf der anderen Seite eine ähnlich aussichtsreiche Situation. Die Hausherren waren aber nun wieder am Drücker. Gästekeeper Kunz gehörten deshalb die nächsten Sequenzen. Erst parierte er einen Freistoß von Fischer sehenswert, um nur etwas später Römgens ungeschickt von den Beinen zu holen. Arnhold ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte den fälligen Strafstoß souverän. In der Schlussphase erhöhte der TSV nochmal die Schlagzahl. Insgesamt fehlte den Gästen aber die Durchschlagskraft, sodass die Werkself den Vorsprung sicher über die Zeit brachte.

Verdienter Dreier für die Heimelf, die sich vor dem gegnerischen Tor einfach gefährlicher zeigte. Die Gäste betrieben zwar einen enormen Aufwand, waren aber im Angriffsdrittel zu harmlos.

Weiter geht es am Sonntag, den 24.08. um 15 Uhr. Dann begrüßt die Werkself den SV Eintracht Dobritz.
 
Tore: 1:0 Fischer (11.), 2:0 Arnhold (66.,FE.),

SVS: Blödorn-Arnhold,Herrmann Proske-Reuter (67. Fiedler),Fischer,Rieger (87. Vollmer),Olbrich,Lücke- Römgens,Johmani (73. Hocke)