Beach

• Feldmaße: 7,50 x 24 m (Einzel); 11 x 24 m (Doppel); Netz: 2,10 m

• Merkmale: Feld ist im Doppel auch längs geteilt (4 Sektoren)

• Spielerzahl: Einzel oder Doppel

• Spielball: Beachball (softer Tennisball; orange)

 

   

 

So wird gespielt:

Das Los bestimmt den/das aufschlagende Spieler/Doppel.

Der Aufschläger steht beim Service hinter der Grundlinie.

Nach dem Anpfiff des Schiedsrichters muss der Spieler den Ball über das Netz in die gegnerische Spielhälfte schlagen. Beim Doppel muss der Aufschlag diagonal ausgeführt werden.

Der Ball darf nicht das Netz berühren. Im Falle einer Netzangabe, gilt die Angabe nicht als Fehler, somit wird der 1. Aufschlag wiederholt.

Er wird auf dem direkten Weg ins gegnerische Feld zurückgeschlagen werden. Zuspiele im Team sind nicht erlaubt.

Bei Spielbeginn hat der/das aufschlagende Spieler/Doppel nur einen Service. Im Doppel wird dieser von links ausgeführt.

 

Danach hat jeder/jedes Spieler/Doppel eine Aufschlagsserie von 2 Services mit je 2 Versuchen. Des Weiteren wechselt der Servierende für den 2. Aufschlag die Seite mit seinem Partner. 

1. Aufschlag in der Serie ist immer von der rechten Seite.

Berührt der Ball die Längsmittellinie oder das Netz ist dies Fehler. (nur bei der Angabe)

Der Ball ist out, wenn er die äußere Kante der Seitenaus- bzw. Grundlinie nicht mehr berührt oder das Netz nicht mehr überfliegt.

 

Zählweise:

Ein Spiel wird wie folgt gezählt: 1, 2, 3, … bis 9 / 12 Punkte. Abhängig vom Turnierorganisator.

Gespielt werden 2 Gewinnsätze. ("Best of 3")

Der ggf. entscheidende 3. Satz variiert in einem kompletten Satz oder einem „Shoot out“.

Der „Shoot out“ wird bis 5 Punkten gespielt. Aufschlagsrecht wechselt zu jedem Punkt und nach 5 gespielten Punkten werden die Seiten getauscht.