1. Männer: SV Sachsenwerk - SV Loschwitz 2:1 (1:1)

22.03.15   18. Spieltag Stadtoberliga

Für die Werkself war nach dem blamablen Auftritt bei den Sportfreunden Wiedergutmachung angesagt. Dran „glauben“ sollte der SV Loschwitz, der nach dem tollen Pokalerfolg und dem Einzug ins Halbfinale aber selbst ein Stück von Punktekuchen abhaben wollte.

Die Sachsenwerker zeigten sich auch gleich als gute Gastgeber und schnitten ein großes Stück ab. Hansel, leicht abseitsverdächtig, griff beherzt zu, noch ein gelupfter Löffel Sahne und fertig war das 0:1. Die Sachsenwerker reagierten geschockt. Fahriger Spielaufbau, wenig Bewegung und kaum nennenswerte Offensivaktionen. Aber auch die Elf vom Blauen Wunder verdaute nur langsam, sodass sich die Partie schnell der Farbe des Rasens anglich. Eher grau statt grün. Aus Sachsenwerker Sicht änderte sich vor dem Pausenpfiff zumindest das Ergebnis. Wasserkampf flipperte sich nach einem langen Freistoß die Kugel über den frisch shampoonierten Kopf von Thater eigentlich selbst ins Gehäuse.

Auch in zweiten Durchgang wurde die Partie nicht besser. Chancen ergaben sich eigentlich nur wenn beide Teams vor ihrem eigenen Kasten die Spendierhosen anzogen. Erst zögert Fischer zu lange beim Abschluss und auf der Gegenseite drehte Hansel zu viele Kreise anstatt den direkten Weg Richtung Bach zu suchen. So war am Ende zwischen dem ganzen Kampf und Krampf eine weitere Standardsituation für die Sachsenwerker ausschlaggebend. Arnhold lang auf Wolf, der das Spielgerät aus kurzer Distanz volley in die Maschen drosch. Die verbleibende Spielzeit arbeitete die Werkself relativ sicher herunter, sodass am Ende die Punkte an der Bodenbacher Straße blieben.

Zum Glück ist Fußball ein Ergebnissport und die Werkself darf sich über drei Zähler freuen, denn über die B- Note hätte sich kein Team einen Punkt verdient.

Nächsten Sonntag gastiert die Werkself in Laubegast. Anstoß ist um 11 Uhr. 

Tore: 0:1 Hansel (8.), 1:1 Thater (42.), 2:1 Wolf (79.)

SVS: Bach-Arnhold,Mühle (46. Olbrich),Proske-Thater (88. Burmeister),Fischer,Herrmann,Lücke-Richter,Johmani (79.Hocke),Wolf

Partie auf fussball.de